Psychologische Begleitung für Schwangere, Mütter & Familien

Fundierte und einfühlsame 1:1 Begleitung für Krisen, Umbrüche und Geburtstraumata

Meine Prozessbegleitung dient der Überwindung von Geburtstraumata und Krisen durch Verstehen, Annahme und Transformation.
Pfeil

Was wir machen

  • finde Stabilisierung & Halt
  • lerne Deine Gefühle & Bedürfnisse besser kennen
  • stelle Dich Deinen Ängsten & Unsicherheiten
  • vollziehe Integration & Transformation

Übergänge: zwischen „Himmelhoch-jauchzend" und „zu-Tode-betrübt“

Übergänge sind krisenanfällig. Schwangerschaft, Geburt und Elternschaft vermögen es, alte Verletzungen aufzumachen und neue hinzukommen zu lassen. 

Eine Schwangere, Gebärende oder Mutter ist daher besonders „verwundbar“.

Unsicherheiten. Ängste. Traumata.

Vielleicht quälen Dich als Schwangere Unsicherheiten und Ängste, die aktuelle Situation anzunehmen.

Oder Du hast eine traumatische Geburt erlebt, die Du nicht abschließen kannst.

Vielleicht erlebst Du als Mutter Gefühle der Überforderung.

Verstehen & (Auf)Lösen

Viele Frauen kennen diese oben beschriebenen Zustände. 

Zunächst entwickeln wir Strategien, die Dich stabilisieren. 

Danach bist Du bereit, Dich Deinen Ängsten und Unsicherheiten zu stellen. Dadurch gewinnst Du ein größeres Verständnis für Dich. Durch das gewonnene Verständnis bist Du in der Lage, Deine Bedürfnisse wahrzunehmen und notwendige Entwicklungsschritte zu vollziehen.

Kosten & Termine

Psychologische Begleitung/Traumatherapie/Elterncoaching 80€/55min

psychologische Geburtsvorbereitung 75€/55min

Ausfallhonorar bei Terminabsage <48h 30%

Psychologische Begleitung/Traumatherapie wird regulär nicht von den Kassen übernommen. Solltest Du eine Zusatzversicherung für die Kostenübernahme von Heilpraktikerleistungen haben, kannst du dort etwaige Ansprüche geltend machen

Beim Fonds Sexueller Missbrauch (FSM) können Betroffene Gelder für Therapie, Beratung u.a. Hilfen beantragen. Ich unterstütze bei der Antragstellung. Nähere Informationen unter: www.fonds-missbrauch.de

Audios

Erfahrungen

Fragen & Antworten

1. Wie lange dauert eine Behandlung?

Das ist mitunter unterschiedlich. Am häufigsten begleite ich Klientinnen über einen Zeitraum von 2-5 Monaten. Sitzungen sollten, wenn möglich, in einem Abstand von 2 Wochen erfolgen. Je nach Grad der Belastung sind dann 4 bis 6 Sitzungen empfehlenswert.

Bei einer schwereren Krisensituation kann die Behandlung umfangreicher ausfallen. Dies besprechen wir im Dialog.

2. Übernehmen die deutschen Krankenkassen die Behandlung?

Meine Behandlungen sind Privatleistungen, die Du Dir eventuell über eine Zusatzversicherung (Heilpraktikerleistung) zurückerstatten lassen kannst. Bitte erfrage dies bei Deiner Krankenkasse.

3. Kann dieses Angebot auch online durchgeführt werden?

Dies ist möglich. Ich nutze einen sicheren Videotelefonie-Anbieter, bei dem Deine Daten nicht gespeichert werden. Mit Online-Angeboten habe ich in den vergangenen zwei Jahren sehr viele positive Erfahrungen sammeln dürfen.

4. Kann mein Kind bei der Sitzung dabei sein?

Das Beisein Deines Kindes empfehle ich ausdrücklich nicht. Da wir emotionsaktivierend arbeiten, wird dies für Dein Kind spürbar sein und bei ihm/ihr vermutlich zu einer erhöhten Unruhe führen. Dies lenkt den Arbeitsfokus weg von Dir. Sollte Dein Kind selbst eine Geburtsgeschichte verarbeiten müssen, empfehle ich eine gesonderte Sitzung.

Bleib mit mir in Verbindung.
Ich erinnere Dich daran, mit Dir in Verbindung zu sein.

Newsletter

Mein Newsletter erscheint einmal monatlich. Darin erhältst Du kraftvolles Insiderwissen rund um das Thema Geburt, Impulse für Deinen Alltag als Mama und natürlich Neuigkeiten zu meiner Arbeit.
Indem Du auf „Akzeptieren“ klickst, stimmst Du der Speicherung von Cookies auf Deinem Gerät zu. Weitere Informationen findest Du in meiner Datenschutzrichtlinie.